Vorbereitung

Eigentlich keine großen Besonderheiten. Das gewohnte Setup bzgl. dessen, was ich mitnehme hat sich ja mittlerweile bewährt.

 

Nur zum Navigieren während der Tour habe ich erstmals das Smartphone mit einer Lenkerhalterung benutzt. Es gibt einige Software für Navigation. Ich habe mich für Komoot entschieden, da es einen enormen Vorteil bietet: eine geplante Tour (dafür benötigt man allerdings eine Internetverbindung) kann man auf dem Gerät speichern und dann offline unterwegs benutzen. Also ist unterwegs keine Netzverbindung notwendig. Auch ohne geplante Tour kann man prima offline navigieren, denn es gibt eine Option, ganze Regionen auf das Handy runterzuladen. Vor allem bei der Ein-/Ausfahrt in größeren Städten und dem Finden eines bestimmten Ziels ist das Navi eine enorme Hilfe. Speziell Erstgenanntes war in der Vergangenheit abseits von Schnellstraßen und Autobahnen oft sehr schwierig.