5. Tag, Jerez de los Caballeros - Badajoz

4. Etappe: 3:40 Stunden / 92km / 520 Höhenmeter

 

Jerez de los Caballeros - Higuera de Vargas - Alconchel - Olivenza - Valverde de Leganes - Badajoz

Am Anfang wieder hügelig durch Korkeichenwälder, dann sehr flach ohne große Vegatation mit endlos weitem Blick. Das ist auf Dauer ermüdend und der Zwischenstop Olivenza kam gerade recht. Da die Flachstücke über (notwendige) Hauptstraßen noch langweiliger sind, habe ich eine (zwar auch flache aber ruhigere) Schleife über Valverde

eingebaut. Olivenza:

 

Zum Schluß wurde es wieder recht heiß. Eigentlich wollte ich durch die Vorverlegung in Mai/Juni der Hitze ein Schnippchen schlagen, aber es ist immer noch heftig, wenn auch nicht ganz so wild wie im Sommer. Badajoz ist die größte Stadt der Extremadura. Die Riesen-Highlights (kulturell; lt. Reiseführer) hat es nicht zu bieten, aber ich find's toll. Die üblichen kleinen Altstadtgassen und Plätze, die Alcazaba mit der schönen Grünanlage und abends richtig was los.