14. Tag, Plasencia - Trujillo

13. Etappe: 4:45 Stunden / 96km / 1.000 Höhenmeter

 

Plasencia - Malpartida de Plasencia - Parque Nacional de Monfragüe - El Tejar - Trujillo

What a day. Mußte ja mal kommen. Der Temperatursturz über Nacht von ca. 30° auf unter 20° war schon ein schlechtes Omen. Bewölkt und kühl und so kamen tatsächlich Armlinge und Weste zum ersten Einsatz. Dann echt übel verfranst, die IPad-Karte hat das kommende nicht erkennen lassen. Details unter "Ausführlicher Bericht".

Später das Highlight der Fahrt, die Durchfahrt durch den Nationalpark Monfragüe. Großes Landschaftskino, besonders der "Salto del Gitano". Dutzende riesige Geier umkreisen den imposanten Felsen und kommen manchmal 10-20m entfernt vorbeigesegelt. Sehr beeindruckend. Intensivere Erkundung nur durch Erwandern möglich.

Nach der Ausfahrt aus dem Park noch ca. 50km bis Trujillo. Wellig meist schnurstracks durch offenes Gelände mit dauerhaft starkem Gegenwind. Sehr hart.

 

Hostal ("Aloyamientos Plaza Mayor") direkt an der wohl schönsten Plaza der Extremadura für 20,-- EUR. Aber winziges Zimmer. Die Altstadt selbst wunderschön, die bisher vielleicht Beeindruckenste. Dazu der großartige Rundblick über die Umgebung.