13. Tag, Córdoba - Andújar

9. Etappe: 5:05 Stunden / 111km / 1.355 Höhenmeter

 

Córdoba - Alcolea - Villafranca de Córdoba - Adamuz - Algallarin - Montoro - Marmolejo - Andújar

Dank zweier Rennradfahrer die verkehrsarme Route nach Adamuz gefunden. Dort leider für die falsche Option entschieden, nämlich nicht den direkten Weg nach Algallarin, sondern über eine kleine Nebenstrecke. Mit Rennrad bitte meiden !!!

 

Auf dem Weg: das nette Montoro:

Dann der schönste Streckenabschnitt des Tages. Eigentlich landschaftlich unspektakuär, aber über eine kleine und sehr gute Straße. Zunächst Höhenmeter gesammelt und dann über eine Hochebene mit anschließender Abfahrt über Marmolejo nach Andújar.

 

 

Die Unterkunft („Hotel Logasasanti“) war o.k. Andújar ist eine kleine, ruhige, unspektakuläre Stadt. Es gibt nicht sonderlich viel zu sehen, am besten gefallen hat mir der kleine Park am Ortseingang. Abends eine weitere Getränkeneuentdeckung: Tinto de verano, ein hier im Sommer beliebtes und erfrischendes Mixgetränk aus Rotwein und Zitronenlimonade, serviert auf Eis.