Home


GONZINHO'S RADREISEN

Ich reise gerne, lerne gerne neue Länder und Leute kennen und bin zudem sehr sportbegeistert. Also mache ich diese Reisen am liebsten mit dem Fahrrad, künftig vielleicht aber zusätzlich als Wandertour. Die erste längere Tour fand 2013 statt, bis jetzt sind drei weitere absolviert und es sollen in den nächsten Jahren noch einige hinzukommen wenn die Gesundheit mitspielt. Vorerst nur in Europa und bevorzugt im Mittelmeerraum bzw. wärmeren Regionen. Die Andalusienreise war die erste gößere mit dem Rad, vorher habe ich zweimal eine kleinere gemacht: einmal nach Berlin (6 Tage) und einmal den Maintalradweg (5 Tage), beides mit dem Mountainbike. Schon weiter zurück (1995) liegt eine 40tägige Reise durch Südamerika mit zwei Freunden.


Damit  andere auf meine Reiseerlebnisse und Infos zugreifen können, führe ich bei jeder Tour eine Art Reisetagebuch. Für wen ist das evtl. interessant?

Zum einen sollen Familie/Freunde/Bekannte jede Tour täglich mitverfolgen können. Aus technischen Gründen und wesentlich einfacher Handhabung von unterwegs geht dies nur über dies hier.

Zum anderen will ich Informationen zur Verfügung stellen, die vielleicht jemandem weiterhelfen, der eine ähnliche Tour plant.


In den  "Tagesreiseberichten" (s. unter dem Menüpunkt "Touren") sind die jeweiligen Abschnitte geschildert und mit Bildern versehen, in der Regel eher kurz und  prägnant gehalten, da sie in erster Linie informativen Charakter (Länge, Schwierigkeitsgrad usw.) haben sollen, manchmal aber auch mit etwas "Drumherum" garniert, Schilderung von persönlichen Erlebnissen, Bekanntschaften, kleinen lustigen Anekdoten am Rande. Dies ist bei der ersten Tour in Andalusien wirklich sehr ausführlich unter dem gleichnamigen Bericht  nachzulesen (Link  unter "Touren" und unten am Ende jedes Einzeltagberichtes). Wahrscheinlich dem besonderen "Enthusiasmus des völlig Neuen" geschuldet.


Bisher bin ich „low budget“ gereist. Das bedeutet: in der Regel einfache, preiswerte Hotels, Pensionen oder Jugendherbergen, seit 2018 aber auch verstärkt mit dem Zelt. Dies überwiegend auf Campingplätzen (Minimal-Luxus Toiletten, Duschen, Strom), ab und an aber auch mal Wildcampen. 2017 habe ich mit unterschiedlichem Erfolg auch Couchsurfing benutzt. Warmshowers ist auch eine solche Möglichkeit. Wirklich sehr zu empfehlen, falls man gerne in Kontakt mit den "locals" kommen möchte.


Noch ein paar Hinweise zu den Menüpunkten: unter "Streckenverlauf" und den "Tagesreiseberichten" findet man Karten, die beim Anklicken auf die Seite "Komoot" weiterleiten. Hier findet man viele Streckendetails wie Höhenprofile und kann „tiefer in die Strecke scrollen", aber auch die Touren für ein GPS-Gerät runterladen. Wenn meine Zahlenangaben von denen in Komoot abweichen: beruht auf Umwegen/Verfahren u.ä. Falles es Routingprobleme gibt, einfach mal einen anderen Browser versuchen. Vielleicht werde ich später auch noch Bilder der Tour mit dem entsprechenden Punkt auf der Strecke  verlinken.


Vorgeschichte zu der jetztigen Reise: vor ca. 10 Jahren kaufte ein guter Bekannter und Vereinskollege ein Haus an der Atlantikküste Andalusiens in der Nähe von Cadiz (-> Chiclana de la Frontera). Dieses haben wir in den Folgejahren einige Male als Abwechslung zum "Standard-Frühlingstrainingslager" Mallorca genutzt. Seit dieser Zeit hatte ich mein altes Bianchi dort vor Ort. Eines Tages wollte ich das Rad nach Deutschland zurückholen und der ursprüngliche Plan war eine Radtour von Spanien zurück nach Deutschland. Dies hätte aber klimatisch bedingt umfangreicheres Gepäck nötig gemacht, was mit dem Rennrad ohne einige "Umbaumaßnahmen" schwierig gewesen wäre. Letztlich blieb eine Andalusienrundreise übrig, die im Juli/August durch (in der Regel) "Wettergarantie" auch mit Minimalgepäck möglich war.  Mittlerweile habe ich das Radsetup mehrfach verändert (s. "Vorbereitung" unter Extremadura und Frankreich, Baskenland....).

Copyright @ All Rights Reserved